25.04.2018

Nationale Finale : Pressecommuniqué

Pressecommuniqué vom 17. April 2018 Nationales Finale der Eringerrasse 2018 5. und 6. Mai 2018 in Sitten

Gestaltung des Festgeländes um die Arena von Pra Bardy/Sitten

Das Organisationskomitee hat im Einvernehmen mit dem Koordinationskommission beschlossen, das Hauptzelt und das VIP-Zelt an anderer Stelle aufzubauen. „Wir wollten das Wettkampfgelände um die Arena benutzerfreundlicher gestalten und ein Festdorf einrichten“, erklärt OK-Präsident Jean-François Thétaz. Das Festdorf zwischen der Arena und dem Hauptzelt wertet zudem die Stände auf, an denen unter anderem einheimische Produkte angeboten werden (Raclette, Trockenfleisch, Würste, etc.). Das Organsiationskomitee hat bekanntlich beschlossen, vor Ort nur Fleisch von Kühen der Eringerrasse zu servieren. Damit das Fest noch schöner wird, soll es im Festdorf auch Unterhaltung geben.

 

Die Züchter kommen!

Für den 5. Mai sind über 100 Zweitmelken gemeldet, womit die Beteiligung am Samstag historische Höchstwerte erreichen wird! Aber auch am Sonntag werden sehr viele Königinnen an den Kämpfen teilnehmen. Es ist interessant zu beobachten, wie ihr Einzugsgebiet immmer grösser wird. Wir erwarten Tiere aus mehreren Kantonen ausserhalb des Wallis, insbesondere aus dem Waadtland, aus Freiburg, Neuenburg, Bern und sogar Schwyz!

Gemeldet sind unter anderen vier Königinnen mit nationalen Titeln, Finesse, Sina, Nuage und Tzigane, der Königin der Königinnen 2017. „Es ist eine Chance, ein Glück und unser Stolz, solche Kämpfe mit so vielen derart wertvollen Tieren zu organisieren“, betont Jacques Pralong, der Verantwortliche für die Viehkommission des Organisationskomitees.

 

Programm

- Samstag ab 9 Uhr: Ausscheidungskämpfe der Rinder und Zweitmelken

- Ab 14 Uhr: Finale der Rinder und Zweitmelken

- Sonntag von 9.30 bis 12.00 Uhr: Ausscheidungskämpfe

- Ab 13.30 Uhr: Fortsetzung der Kämpfe und Finale

 

Das Nationale Finale, eine Werbeplattform für die austragende Region!

Das Nationale Finale der Eringerrasse hat in Zwischenzeit einen internationalen Stellenwert. Mit dem Fernsehpublikum, der Medienberichterstattung sowie der anwesenden internationalen Presse, die sich zunehmend für die Eringerrasse interessiert, wird das Finale zu einer exzellenten Kommunikationsplattform für die Region, in der sich die beteiligten Zuchtgenossenschaften befinden. Die Ausgabe 2019 wird von der Region Dents du Midi, in Zusammenarbeit mit den landwirtschaftlichen Organisationen des Val d’Illiez, organisiert. Dies ist eine grosse Chance für die Region sich im besten Licht zu präsentieren, aber auch für die Eringerrasse, die damit ihr Potential und ihre Präsenz auch in diesem Kantonssteil unterstreicht.

 

Organisation 2017 bis 2020

Das Budget für die Durchführung des Nationalen Finales ist in Zwischenzeit auf fast 1,4 Millionen angestiegen. Dies ist vor allem auf die Weiterentwicklung der Veranstaltung in allen Bereichen zurückzuführen. Für den Veranstalter bleibt das Risiko jedoch begrenzt, denn die Finanzierung des Finales ist bis 2020 gesichert. Von 2017 bis 2020 werden mehr als 80 Tausend Franken in die Verbesserung der Infrastruktur für das Nationale Finale investiert. Das Geld fliesst unter anderem in die Ausstattung (Beschilderung, JuryChalet, Container etc.) und Verbesserung der Sicherheit.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Gaëtan Tornay, Pressechef: +41 (0)79 377 44 83, gaetan.tornay@saint-bernard.ch

Jean-François Thétaz, OK-Präsident: +41 (0)79 668 34 32, thetazjf@netplus.ch

Mélanie Montani-Rey, permanente Komitee: +41 (0)79 395 36 72, melanie.montani-rey@vmsm.ch