Final 2020

100 Jahre Schweizerischer Eringerviehzuchtverband im Jahr 2020

Die Züchter, die Eringerrasse und deren Produkte stehen im Mittelpunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten.

Der Schweizerische Eringerviehzuchtverband (SEZV), gegründet im Jahr 1920 im Wallis, das sich damals - bereits - in tiefgreifender Veränderung befand, sah seine Hauptaufgabe immer schon darin, die für unseren Kanton so symbolträchtige Rasse zu erhalten und zu bewahren. Deshalb werden wir im Jahre 2020 gemeinsam nicht nur das 100-jährige Bestehen des Verbandes, sondern auch (mindestens) 100 Jahre Walliser Leidenschaft feiern.

Der Schweizerische Eringerviehzuchtverband vereint heute 64 Genossenschaften sowie zwei ausserkantonalen Sektionen (je eine deutsch- und französischsprachige). Zu den Verbandszielen gehören insbesondere das Verteidigen der genetischen, wirtschaftlichen, sozialen und politischen Aspekte der Rasse, die Steigerung ihres Bekanntheitsgrades auf kantonaler, nationaler wie auch internationaler Ebene sowie die Förderung der Zusammenarbeit der Züchter, Genossenschaften und Partner.

Um diese Ereignis gebührend zu feiern, wurde ein Programm zusammengestellt welches vier grosse Projekte umfasst: die Veröffentlichung eines Buches in beiden Kantonssprachen, einen Züchtertag am 2. Mai 2020, eine Ausstellung welche die Entwicklung der Eringerrasse im vergangenen Jahrhundert aufzeigt und das Nationale Finale der Eringerrasse.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten werden vom Verband in Zusammenarbeit mit den Ringkuhfreunden des Ober- und Unterwallis organsiert.